Starker Marvin Möller bezwingt Benjamin Hassan

Marvin Möller

Turnierdirektor Marc Raffel kann mit dem Auftakttag der Rhein Asset Open sehr zufrieden sein. „Wir haben heute bereits irres Tennis gesehen“, so Raffel. Und auch an der Kasse gab es jede Menge Arbeit, denn auch zahlreiche Zuschauer fanden bereits den Weg ins TeReMeer, Sport-u. Tennis Resort Meerbusch. Ein großer Name ist jedoch bereits in Runde 1 der Qualifikation ausgeschieden. Denn Petros Tsitsipas unterlag trotz ansprechender Leistung dem unerhört stark aufspielenden German Fatic mit 1:6 und 6:7. „Petros sind einfach zu viele leichte Fehler unterlaufen“, so Raffel. Eine äußerst starke Vorstellung gab der junge Hamburger Marvin Möller (20 J.), der nach einer Leistungssteigerung seinen Landsmann Benjamin Hassan mit 5:7 7:5 und 6:3 niederringen konnte. „Marvin spielt inzwischen aggressiver und dominanter“, so der Kommentar von DTB Bundestrainer Jan Velthuis.

Nicolas Kicker

Beeindruckend war auch der Auftritt von Nicolas Kicker (ARG, Ex-ATP Top 100 Spieler), der in seiner Qualifikations-Erstrundenpartie gegen den Niederländer Bart Stevens beim 6:2 und 6:4 kurzen Prozess machte.

 

 

 

 

Nerman Fatic

Match des Tages am Montag: Damir Dzumhur gegen Ruben Bemelmanns

Die letzte Qualifikationsrunde findet morgen, Montag, den 09.08. ab 10.30 Uhr statt, bevor dann am Nachmittag das Hauptfeld der Rhein Asset Open startet. Dabei kommt es beim „Match des Tages“ ab 17.45 Uhr auf dem B & B Center Court zum Aufeinandertreffen zwischen dem an Position 2 gesetzten Damit Dzumhur (BIH, ATP Career-High: Position 23) und dem belgischen Davis Cup Spieler Ruben Bemelmanns (BEL).

Von RA-Open

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.