Doppel Haase/Brown

Die Ex Nr. 33 der ATP Weltrangliste spielt in Meerbusch seine große Erfahrung aus

Wer das Programm-Magazin der Rhein Asset Open aufmerksam gelesen hat, für den gehörte der 34-jährige Robin Haase aus den Niederlanden sowieso bereits vor dem Turnier zu den Favoriten bei den Rhein Asset Open. Mit seinem 3:6 7:5 und 6:3 Achtelfinalsieg gegen Oscar Otte (GER) auf dem B & B Center Court auf der wunderschönen TeReMeer Tennisanlage in Meerbusch bestätigte Robin seine Titelambitionen eindrucksvoll. Im Viertelfinale kam es für Robin dann zum Aufeinandertreffen mit Mats Moraing (GER), den er nach einem harten Dreisatzkrimi am Turnierfreitag mit 4:6 6:3 und 6:3 bezwingen konnte.

ATP Position 33, 7,5 M Preisgeld und zwei ATP tour Titel

Übrigens: Robin Haases bestes Ranking auf der ATP Weltrangliste war die Position 33, zwei ATP tour Titel holte er und über 7.5 Millionen US Dollar Preisgeld gewann er bereits auf der ATP tour. Auch im Doppel stieg Robin, Sohn eines Deutschen und einer Niederländerin, bis auf Weltranglistenposition 30 im Jahr 2019 und holte hierzu sechs Titel auf der ATP tour.

Marcelo Barrios Vera

Marcelo Barrios Vera unwiderstehlich

Sein Gegner wurde anschließend im Match des Tages zwischen dem topgesetzten Daniel Altmaier (GER) und dem chilenischen Sandplatzspezialisten Marcelo Tomas Barrios Vera ermittelt. Letzterer begeisterte die Zuschauer mit seinem unheimlich gefühlvoll, temporeichen Spiel und kaufte Daniel in den entscheidenden Momenten den Schneid ab.

Letzte Meldung: Dustin Brown und Robin Haase stürmen ins Rhein Asset Open Doppelfinale!

 

Botic van de Zandschulp (NED, rechts) und Juan Cerundolo (ARG) stehen ebenfalls im Semifinale

Von RA-Open

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.