Jan Lennart Struff

Starke Auftritte der beiden deutschen Davis Cup Spieler bei den Rhein Asset Open

Mit leichten Auftaktschwierigkeiten hatte Turnierfavorit Jan-Lennard Struff auf dem B&B Hotels Center zu kämpfen aber mit zunehmender Spieldauer fand der 32-jährige Deutsche Davis Cup Spieler in seinem Erstrundenmatch gegen seinen jungen Landsmann Rudi Molleker in den Rhythmus. Schließlich behielt „Struffi“ beim 7:5 und 6:0 doch souverän die Oberhand. In der zweiten Runde trifft er nun am Donnerstag auf den Eidgenossen Denis Novak -ebenfalls Davis Cup Spieler aus Österreich-, der in einem dramatischen Match Vit Kopriva (CZE) beim 5:7 6:2 und 7:5 niederkämpfen konnte.

Yannick Hanfmann unwiderstehlich

Auch der gesetzte Deutsche Topspieler Yannick Hanfmann zeigte sich souverän in Runde eins. Yannick bringt offenbar den Schwung mit nach Meerbusch, der ihn jüngst beim ATP Turnier in Kitzbühel u.a. mit einem Sieg gegen Superstar Dominic Thiem das Halbfinale bescherte. Sein Match gegen den sich tapfer wehrenden Alexey Vatutin gewann er galt mit 6:2 und 6:2. Ausgeschieden ist hingegen Maxi Marterer nach seiner 3:6 6:7 Niederlage gegen den starken Jonas Forejtek (CZE).

Dustin Brown greift ein – topgesetzter Zapata Miralles beendet Lauf von Max Rehberg

Am Turnier Mittwoch ab 16 Uhr greift dann auch endlich Publikumsliebling Dustin Brown ein, der an der Seite von Alexander Erler (AUT) im Doppel antritt. Das Match des Tages bestreiten anschließend ab 17.30 Uhr Olegs Krutykh (UKR) und die topgehetzte Nr. 88 der ATP Weltrangliste Bernabe Zapata Miralles, der sich gegen den jungen Deutschen Max Rehberg beim 6:4 und 6:2 schadlos hielt.

Von RA-Open

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.