Einzel-Siegerehrung

Der 24-jährige Chilene hatte bei der Siegerehrung Tränen in den Augen

Nach dem hochklassigen Finale der Rhein Asset Open 21 zwischen Tomas Barrios Vera (CHI) und Juan Manuel Cerundolo (ARG) ging es sehr emotional zu. Denn bei der stimmungsvollen Siegerehrung musste sich der überragende Sieger die eine oder andere Träne verkneifen. So sehr freute er sich über seinen ersten Titel auf ATP-Ebene, dass es ihm mehrmals beim Interview die Stimme verschlug. Und er hatte allen Grund dazu, denn das Finale war von Kampf, hundertprozentigem Einsatz und langen, packenden Grundlinienduellen geprägt. Mit 7:6 und 6:3 behielt der sympathische, 24-jährige Tomas Barrios Vera schließlich die Oberhand. In den entscheidenden Momenten wurde sein Mut und seine offensivere Spielweise schließlich belohnt.

Doppel-Siegerehrung

Veranstalter Marc Raffel zieht positive Bilanz

Veranstalter Marc Raffel zog ein positives Fazit. „Unter den erschwerten Coronabedingungen hat unser Organisationsteam wahre Spitzenarbeit vollbracht“, so Raffel. „Darüber hinaus war das Turnier glänzend bsetzt und voller Weltklassetennis. Ich bin stolz, bereits jetzt die Rhein Asset Open 2022 ankündigen zu dürfen, denn mit den Partnern Rhein Asset Management und den B & B Hotels besteht Einigkeit, auch im kommenden Jahr wieder ATP Tennis an Rhein & Ruhr im Meerbuscher TeReMeer zu präsentieren.

Von RA-Open

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.